Bergstraße 40-42 | 46117 Oberhausen
Tel.: 0208 / 89 93-0

Sendeschluss

Analog im Kabel

Im Juni 2017 stellt der Kabelnetzbetreiber Unitymedia die analoge Verbreitung des Fernsehprogramms über das Kabelnetz ein. 

Bin ich betroffen?

Wenn Sie Ihr Kabelfernsehen bereits über ein TV-Endgerät digital empfangen, können Sie weiterhin wie gewohnt fernsehen. Lediglich bei Kabelanschlusskunden, die noch analog fernsehen, wird das Fernsehbild im Juni schwarz. Diesen Mietern empfehlen wir daher frühzeitig auf Digitalfernsehen umzusteigen.

Weshalb erfolgt die Umstellung? 

Digital-TV ist heute Standard. Die Übertragung per Antenne und Satellit erfolgt bereits seit mehreren Jahren ausschließlich digital. Viele Kabelnetzbetreiber ziehen sukzessive nach, denn beim digitalen Fernsehen sind Ton- und Bildqualität besser und das Angebot ist deutlich größer.

Kommen Kosten auf mich zu?

Die Umstellung an sich kostet Sie natürlich nichts. Es entstehen auch keine zusätzlichen Kabelgebühren. Um digitales Fernsehen empfangen zu können, benötigen Sie jedoch eine entsprechende technische Ausstattung. Falls Sie diese nicht haben, werden wohl Anschaffungskosten auf Sie zukommen.

Was brauche ich, um digitales Fernsehen empfangen zu können?

Für den digitalen Fernsehempfang wird ein Digital-Receiver oder Flachbildfernseher mit integriertem Kabeltuner benötigt. Moderne TV-Geräte sind in der Regel mit diesem digitalen Tuner ausgestattet. Wenn Ihr Flachbildfernseher schon älter ist oder Sie noch einen alten Röhrenfernseher besitzen, müssen Sie aufrüsten. Hier ist ein Digital-Receiver (DVB-C) nötig. Der Bezug solcher Geräte kann über den Einzelhandel oder direkt bei Unitymedia erfolgen.

Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.unitymedia.de/digital-verbindet oder unter 0800 77 33 207.